06: Eine besondere Mahlzeit

„Geht in die Stadt“, beauftragte Jesus zwei von ihnen. „Dort wird euch ein Mann begegnen, der einen Wasserkrug trägt. Diesem Mann folgt … Er wird euch einen großen Raum im Obergeschoss zeigen, der mit Polstern ausgestattet und für das Festmahl hergerichtet ist. Bereitet dort alles Weitere vor.“
Markus 14, 13+15

Dieses Essen wird ein ganz besonderes Passahmahl sein – das letzte, das Jesus mit seinen Jüngern zusammen isst.

Das Passahmahl erinnerte die Israeliten daran, wie Gott sie vor vielen Jahren gerettet hatte. Als der Tod nach Ägypten kam (wo sie Sklaven waren), ging er an den Häusern der Familien vorbei, die an Gott glaubten. Als Zeichen dafür hatten sie das Blut eines Lammes an die Türpfosten gestrichen. Das Lamm war ein Hinweis auf Jesus: für das, was er später tat. Jesus starb an unserer Stelle, für unsere Sünde.

Was geschah im Obersaal?


Zurück