Was ist, wenn meine Familie nicht an Jesus glaubt?

Euer Wort sei allezeit in Gnade, mit Salz gewürzt, damit ihr wisst, wie ihr jedem Einzelnen antworten sollt. Kolosser 4,6

Bibel-Entdeckung 09-13

Vielleicht denkst du, dass jedermann an Jesus glauben will, der die Frohe Botschaft hört. Doch das stimmt nicht. Vielleicht bist du die einzige Person in deiner Familie, die Jesus als ihren Retter angenommen hat. Vielleicht sind deine Eltern ärgerlich, dass du Christ geworden bist. Vielleicht machen sich deine Brüder und Schwestern lustig über dich. Es ist schwer, wenn deine Familie dich nicht versteht.



Bete jeden Tag für deine Familie. Bitte Gott, ihnen zu zeigen, dass auch sie Jesus brauchen. Wenn du trotz allem freundlich und gehorsam bist, kann deine Familie Gottes Liebe an dir sehen. Gott kann dir die Kraft geben, freundlich zu sein, auch wenn sie es nicht sind.

Du kannst Gott auch bitten, dass er dir hilft, deiner Familie von Jesus zu erzählen. Lass dir von Gott die richtigen Worte zur richtigen Zeit geben. Du kannst es nicht "machen", dass deine Familie an Jesus glaubt, doch Gott kann vielleicht deine - freundlichen! - Worte gebrauchen, um ihnen zum Verstehen zu helfen. Wenn du in eine Gemeinde gehst, in der Jesus als Retter verkündigt wird, lade deine Familie ein, mit dir dorthin zu gehen. Sie sagen vielleicht "Nein", aber gib nicht auf. Bete weiter. Sei weiter freundlich. Erzähle ihnen weiter von Jesus. Eines Tages werden sie vielleicht an Jesus als ihren Retter glauben. Dann wirst du sehr froh sein, dass du nicht aufgegeben hast.


Weiter.

Zurück