Sollten andere mit mir beten?

Weiter sage ich euch: Wenn zwei von euch auf Erden übereinkommen über irgendeine Sache, für die sie bitten wollen, so soll sie ihnen zuteilwerden von meinem Vater im Himmel. Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich in ihrer Mitte. Matthäus 18,19-20

Bibel-Entdeckung 05-24

Wie würdest du dich fühlen, wenn du ins Gefängnis gesteckt würdest, weil du anderen vom Herrn Jesus erzählt hast?



Genau das passierte einem Mann in der Bibel. Petrus wurde ins Gefängnis geworfen. Er wurde von vier Soldaten gleichzeitig bewacht. Zwei von ihnen waren sogar an ihn gekettet! Was meinst du: Betete Petrus um Hilfe? Ganz bestimmt! Er war aber nicht der Einzige, der betete. Die anderen Christen beteten auch für Petrus. Sie wussten: Gott war der Einzige, der ihm helfen konnte.

Gott tat eins dieser "großen und unbegreiflichen Dinge", von denen unser Merkvers spricht. Er sandte einen Engel mitten ins Gefängnis. Petrus' Ketten fielen ab. Der Engel ging mit ihm aus dem Gefängnis, vorbei an all den Wachen! Gott hörte und erhörte die Gebete der Christen auf ganz besondere Art (Apostelgeschichte 12,6-10)!

Wenn du betest, wird dir Gott in seiner Macht helfen. Es ist sehr wichtig, dass du selbst betest, aber du brauchst es auch, dass andere für dich und mit dir beten. Das vervielfacht die Kraft deines Gebets. Jesus hat gesagt: "Wenn zwei von euch auf Erden übereinkommen über irgendeine Sache, für die sie bitten wollen, so soll sie ihnen zuteilwerden von meinem Vater im Himmel" (Matthäus 18,19).


Weiter.

Zurück