Um was geht es im Neuen Testament?

Ich habe euch in erster Linie das weitergegeben, was ich auch empfangen habe: Christus ist für unsere Sünden gestorben, wie die Schriften gesagt haben. Er wurde begraben und am dritten Tag auferweckt, wie es die Schriften gesagt haben. 1.Korinther 15,3-4

Bibel-Entdeckung 05-08

Das Wort "Testament" bedeutet "Verfügung" (schriftliches Versprechen). Das Neue Testament berichtet, wie Gott sein Versprechen hielt und einen Retter sandte. Dieser Retter war Jesus. Jesus kam vom Himmel und wurde als Kind geboren. Er wuchs heran, ohne jemals zu sündigen. Er ist der vollkommene Sohn Gottes. Jesus lehrte die Menschen über seinen Vater. Danach starb er am Kreuz und nahm die Strafe für die Sünde auf sich. Die Bibel sagt: "Christus ist für unsere Sündenn gestorben..." (1. Korinther 15,3).



Jesus wurde begraben, aber er blieb nicht tot! Am dritten Tag wurde er wieder lebendig. Er verbrachte Zeit mit vielen seiner Nachfolger. Er befahl ihnen, den Menschen auf der ganzen Welt von ihm zu erzählen. Jesus sprach: "Geht hinaus in die ganze Welt und macht die Freudenbotschaft Gottes allen Menschen bekannt (Markus 16,15). Danach wurde er wieder in den Himmel aufgenommen.

Gott sandte seinen Heiligen Geist, um den Nachfolgern von Jesus zu helfen. Sie erzählten den Menschen überall, dass Jesus für ihre Sünde gestorben war. Viele glaubten an ihn und wurden gerettet. Die neuen Gläubigen trafen sich in Gruppen, um Gott anzubeten und ihm zu dienen. Jede dieser Gruppen wurde "Gemeinde" genannt. Das Neue Testament berichtet von vielen Gemeinden, die in den ersten Jahren nach der Rückkehr von Jesus in den Himmel entstanden.


Weiter.

Zurück