Haben die Menschen in der Bibel Zeugnis gegeben?

Nun ließ die Frau ihren Wasserkrug stehen und lief in die Stadt und sprach zu den Leuten: Kommt, seht einen Menschen, der mir alles gesagt hat, was ich getan habe! Ob dieser nicht der Christus ist? Aus jener Stadt aber glaubten viele Samariter an ihn um des Wortes der Frau willen, die bezeugte: Er hat mir alles gesagt, was ich getan habe. Johannes 4,28-29+39

Bibel-Entdeckung 11-08

Hier kommt ein "W-Test" für dich:
1. Welche Menschen in der Bibel waren Zeugen?
2. Was sagten sie?
3. Wohin gingen sie, um Zeugnis zu geben?
Überlege erst selbst, bevor du weiterliest. Fallen dir Beispiele ein?



Zu 1: Welche Menschen in der Bibel waren Zeugen? Gott gebrauchte Menschen wie dich und mich. Er gebrauchte ein junges Dienstmädchen, um ihrem Herrn von ihm zu erzählen (2.Könige 5). Vielleicht war sie in deinem Alter. Macht dir das nicht Mut? Gott will dich gebrauchen, wenn du bereit dazu bist. Die Bibel berichtet uns auch von einem Blinden (Johannes 9), einigen Nachfolgern von Jesus (Apostelgeschichte 4,1-22) und zwei Gefangenen (Apostelgeschichte 16,16-40), die seine Zeugen waren.

Zu 2: Was sagten die Zeugen aus der Bibel? Vielleicht meinst du, sie gebrauchten große, schwerwiegende Worte. Nein, sie erzählten den anderen einfach, was sie von Jesus wussten. Ein Mann namens Paulus sagte zu einem anderen Mann: "Glaube an den Herrn Jesus, so wirst du ... selig" - das heißt: gerettet werden (Apostelgeschichte 16,31). Bitte Gott, dir die Worte zu geben, die du brauchst, um anderen weiterzuerzählen, was du von ihm weißt.

Zu 3: Wo gaben sie Zeugnis? Überall dort, wo Gott sie hingeführt hatte. Eine war eine Zeugin in einem anderen Land, ein anderer war ein Zeuge daheim. Ein weiterer war ein Zeuge auf einer Wüstenstraße (Apostelgeschichte 8,26-40). Zwei andere waren Zeugen im Gefängnis. Von all diesen Zeugen wirst du in den nächsten Tagen noch mehr erfahren.

Wo hat Gott dich wohl als Zeugen hingestellt?


Weiter.

Zurück